Shop Hochparterre 2014 Septemberausgabe 2014

Septemberausgabe 2014

    Zwei Designschulen am neuen Ort
  • Zürcher Vorbildhaus mit hässlicher Hülle
  • Fläsch: Weiterbauen nach Wakkerpreis
  • Lautsprecher: Den Tiefbau gestalten
    Oft sind Ingenieurbauten lieb- und anspruchslos. Systematische Zusammenarbeit der bauenden Disziplinen muss diese fahrlässige Landschaftszerstörung beenden. Von Palle Petersen.
  • Out und erbaut
    Das schizophrene Chamäleon. Von Hazel Brugger.
  • Design auf dem Schild
    Die zweite Kulturbotschaft des Bundes setzt Akzente, liefert gute Argumente und scheut das Risiko nicht. Die Designförderung gehört zu den Gewinnern. Vorerst. Von Meret Ernst.
  • Kaskade oder Platz
    Zwei Hochschulen, zwei Philosophien: Das Toni-Areal in Zürich holt die Stadt ins Haus, der HGK-Campus auf dem Dreispitz in Basel liegt verteilt um einen Platz. Ein Vergleich. Von Andres Herzog.
  • Zweierlei Swissness
    Ein Botschafter empfängt heute anders als vor fünfzig Jahren. Das zeigen die Salons der Schweizerischen Botschaft in Indien. Stefan Zwicky hat die repräsentativen Räume in New Delhi neu möbliert. Von Arthur Rüegg.
  • Arche mit Leck
    In Zürich steht ein neues Flaggschiff des Wohnungsbaus. Der Prozess und die Nutzung des Stammhauses der Genossenschaft Kalkbreite strahlen weit. Die Fassade nicht. Von Axel Simon.
  • ‹Combinare›
    An der Gotthardachse kommen Architektur, Infrastruktur und Landschaft zusammen. Seit über zwanzig Jahren begleitet eine interdisziplinäre Gruppe die Gestaltung der Flachbahn. Von Palle Petersen.
  • Schatzkisten
    Die sterbende Schweizer Textilindustrie ruht auf reichen Material- und Mustersammlungen. Sie sind Zeugen der Designgeschichte und müssen erhalten bleiben. Von Lilia Glanzmann.
  • Planen, bauen, kochen
    Beim Solar Decathlon Europe war zukunftsfähiges Bauen gefragt. Zwanzig Studententeams trafen mit ihren Prototypen in Versailles gegeneinander an. Alle haben gewonnen. Von Axel Simon.
  • Hauptsache Rot
    Bergschuh, Rucksack, Zelt – das Designbüro Estragon hat eine Linie für McKinley entworfen. Manches Detail ist clever, doch als Kollektion funktionieren die 21 Stücke nicht. Von Lilia Glanzmann.
  • Am Dorfrand strahlen rote Ziegel
    Die kleine Gemeinde Fläsch wurde vor fünf Jahren zum Vorzeigebeispiel des Planens und Bauens im Dorf ausgerufen. Was seither geschah – ein Rundgang. Von Köbi Gantenbein.
  • Ansichtssachen

    Base Camp Matterhorn, Zermatt VS
    Leuchtenfamilie ‹Oviso› von Daniel Kübler
    Ausstellung ‹Unterirdisch› im Museum für Gestaltung, Zürich
    Naturbad Riehen, Riehen BS
    Ersatzneubau Mühle Freudenau, Wil SG
    Kopfbau der Chliriethalle, Oberglatt ZH
    Möbelstoffe ‹Mollis› und ‹Näfels› von Christoph Hefti
    Bad Ovavera, St. Moritz GR
    Verkabelung Toni-Areal Zürich von Andreas Saxer
    ‹Globi, der schlaue Bauer› von Samuel Glättli und Jürg Lendenmann
    Umbau Halle 181, Winterthur ZH
    Via dil Crucifix, Surrein – Sumvitg

  • Massarbeit: Kies suchen für Villen und Hallen
    Daniel Battanta (47) macht runde und gebrochene Steinchen zu geschliffenen Böden und sammelt sie in seiner Terrazzobibel. 

Preis: CHF 18.00