Shop Hochparterre 2011 Septemberausgabe 2011

Septemberausgabe 2011

    Meinungen
    Denkmalschutz und Solaranlagen: Wie sind sie vereinbar? Stellungsnahmen von Bernhard Furrer, Architekt und Denkmalpfleger; Karl Viridén, Architekt und Experte für Energiesanierungen.
  • Ersatzzürich
    Abriss und Neubau entzünden Diskussionen
  • Diodendecke
    LEDs beleuchten Kunst in der Abegg-Stiftung
  • Ruheecken
    Ein Haus wie ein Dorf für die Alten in Maienfeld
  • Lautsprecher
    Drei Gründe für den Zürcher Hafenkran. Von Köbi Gantenbein.
  • Sitten und Bräuche
    Eine grafische Hundsverlochete. Von Gabriel Vetter.
  • Titelgeschichte: Zürich wird ersatzneugebaut
    29 Mal Abriss und Neubau. Das Beispiel Triemli zeigt die alten und neuen Volumen. Nicht alle sind glücklich damit. Von Axel Simon.
  • Design: Der zweite Streich
    Das Atelier Pfister ergänzt seine Kollektion mit Accessoires. Von Meret Ernst.
  • Politik: Die Schweiz im Herbst
    Der Chefredaktor sagt, wer im Parlament gut fürs Bauen ist. Von Köbi Gantenbein.
  • Architektur: Stadt statt Wald
    In Bern soll trotz Waldgesetz Wald gerodet und überbaut werden. Von Rahel Marti.
  • Architektur: Die letzte Wohnung
    Das Altersheim Maienfeld blickt in vier Himmelsrichtungen. Von Köbi Gantenbein
  • Design: Schöner Mist
    Eine Designkritik zum neu aufgelegten Ochsner-Kübel. Von Ariana Pradal.
  • Bauwirtschaft: Bauen mit harten Franken
    Wie wirkt sich der schwache Euro aufs Bauen in der Schweiz aus? Von Kristin Kranenberg.
  • Architektur: Schimmerhimmel
    Ein Baubericht über die Lichtdecke der Abegg-Stiftung in Riggisberg. Von Jris Bernet.
  • Leute
    An der Eröffnung der Wanderausstellung «Die schönsten Schweizer Bücher 2010» in Lavin.
    Von Rebekka Kiesewetter.
  • Siebensachen
    Der Schminktisch «Montparnasse», «Lyn Lingerie» Kollektion Winter 2012, der Vibrator «Form2». Von Meret Ernst.
  • Fin de Chantier
    Aktuelle Bauten aus der Schweiz.
  • Raumtraum
    Bibliothèque ideale, Jean-François Rauzier. www.rauzier-hyperphoto.com

Preis: CHF 18.00