Shop Hochparterre 2016 Januar/Februarausgabe 2016

Januar/Februarausgabe 2016

    Endlose Suche nach dem Neuen
  • Hinter der Fassade des Genfer Bahnhofs
  • Was dem Sackmesser vom Swiza fehlt
  • Lautsprecher: Fünf Gründe gegen die zweite Röhre
    Ende Februar stimmen wir über eine zweite Röhre durch den Gotthard ab. Der Schmied von Göschenen sagt Nein. Von Köbi Gantenbein.
  • Kolumne «Von unten»
    Tischlersöhne. Von Anja Conzett. 
  • Genfs gelber Canyon
    Hinter der alten Fassade des Bahnhofs Cornavin hat Genf einen neuen Bahnhof erhalten. Ein grossartiger Raum beweist, dass die einst umstrittene Entscheidung richtig war. Text: Werner Huber, Fotos: Vincent Jendly
  • Das Kreuz drückt
    Das Designbüro Estragon hat sich für Swiza an eine Ikone herangewagt. Ein neues Taschenmesser aus dem Jura, eine verpasste Chance und ein Ratschlag. Text: Lilia Glanzmann, Fotos: Ursula Sprecher
  • Schöne neue Stadt
    Die Agglomeration soll urban werden. Aktuelle Wettbewerbe stärken die Tendenz zur ‹städtischen Fassade›. Mit einem normierten Bild von Stadt ist der Agglomeration aber nicht geholfen. Text: Marcel Bächtiger.
  • Neu gemacht
    Wer das Neue entdeckt, wer ihm Raum schafft, wer es als solches deklariert und durchsetzt – fünf Positionen aus der Schweizer Baubranche zeigen, wie es entsteht. Text: Meret Ernst, Lilia Glanzmann; Fotos: Simon Iannelli
  • Acht Irrtümer und Halbwahrheiten zu BIM
    BIM steht für Building Information Modeling und verspricht eine besser vernetzte und kostengenauere Planung. Doch die Unsicherheit in den Architekturbüros ist noch gross. Text: Roderick Hönig
  • Versunkene Ideen
    Eine Seestadt am Zürichsee, die diesen Namen verdient: Architekten haben sie längst entworfen. Ohne Erfolg. Nun erhält die Idee neue Impulse, doch grosse Zukunftsbilder haben es schwer. Text: Christina Gubler
  • «Die Grammatik der Architektur ist in uns»
    Peter Märkli hört auf, an der ETH zu lehren. Eine Ausstellung und ein Katalog blicken zurück auf 14 Jahre Entwurfslehre, die gleichzeitig Sprachschule war. Text: Laurent Stalder, Foto: Katalin Deér
  • Spielraum
    Eine Geschichte erzählen, eingreifen lassen, Atmosphäre schaffen: Ein Game Designer und ein Filmwissenschaftler erklären, wie der Raum ein Computerspiel in Gang bringt. Text: Urs Honegger
  • Schlanker wohnen
    Vor dreissig Jahren baute Andreas Hofer für seine Eltern. Heute zeigt er am selben Ort, wie man Einfamilienhausquartiere verdichtet und Vereinsamung entgegenwirkt. Text: Axel Simon, Fotos: Giuseppe Micciché
  • Ansichtssachen
    Pelletsilo in Buttisholz
    Buch und Film über Kurt Moritz Gossenreiter
    Häkelteppich von Zenta Haerter
    Kino Cameo in Winterthur
    Wohnturm in Uster
    Ausstellung ‹Futur archaïque› im Mudac, Lausanne
    Umbau Parkhotel Bellevue, Adelboden
    Mobiltelefon ‹MP 01› von Jasper Morrison
    Intercomestibles, der Laden, von Refurnished+
    Tissot-Arena in Biel
    Agenda ‹True Facts› von Julie Joliat
    Ausstellung ‹Filmbau› im SAM, Basel
    Digitaler Architekturführer ‹GVARCHI›
  • Mit Kopf, Herz und Hand
    Ursula Schmocker-Willi (77) gehörte zu den ersten Landschaftsarchitektinnen der Schweiz mit eigenem Büro. Ihren Berufswunsch verfolgte sie trotz Unwegsamkeiten. Aufgezeichnet: Claudia Moll, Foto: Urs Walder

Preis: CHF 18.00