Shop Hochparterre 2017 Märzausgabe 2017

Märzausgabe 2017

    Martin Leuthold deckt seine Karten auf
  • Bauroboter: Zementdurst und Formenzauber
  • Windkraftwerke verstecken
  • Lautsprecher: Widerstand für die Baukultur
    Fachwissen, Gesetz und Freude. Dafür erhält Sempach den Wakkerpreis. Die Politik will diese drei Säulen der Baukultur schleifen. Von Köbi Gantenbein.
  • Von unten
    Mut zur Farbe. Von Anja Conzett.
  • Das Haus des Monsieur Boudet
    Dominique Boudet schreibt über den genossenschaftlichen Wohnungsbau in Zürich. Architekt ist er nicht, aber einer der ersten Bauherren von Rem Koolhaas. Ein Besuch in Paris. Text: Axel Simon, Fotos: Gaston François Bergeret
  • «Und plötzlich stellt sich ein Gefühl ein»
    5000 Postkarten dienen Martin Leuthold als Grundlage für seine Stoffkreationen. Wie er damit entwirft, erzählt der Designer anhand von sieben Bildwelten. Text: Lilia Glanzmann, Fotos: Katalin Deér
  • Wind, Wald und Wiese
    Winterthurer Forscher zeigen, wie sich Windenergieprojekte am besten in die Landschaft einbetten lassen. Doch der Konflikt zwischen Windkraft und Landschaftsschutz bleibt. Text: Pieter Poldervaart, Abbildungen: Institut Urban Landscape ZHAW
  • Ohne Zahnlücke
    Das neue Naturmuseum im Osten der Stadt St. Gallen ist souverän – von der Stadtfigur bis zum Baudetail. Doch der Musterschüler fragt und wagt zu wenig. Text: Palle Petersen, Fotos: Roman Keller
  • Zugänglicher Zug
    Er muss strenge Auflagen erfüllen und für alle Menschen gut zugänglich sein. Gleichzeitig stellt er eine Marke dar. Der SBB-Zug ‹Giruno› zeigt, wie das gestalterisch gelingt. Text: Meret Ernst, Fotos: Milan Rohrer
  • Berechnet bauen
    Roboter drucken Beton, nageln Holzlatten und schichten Backstein: Die digitale Revolution erfasst das Bauwesen. Augenschein in vier Werkstätten. Text: Andres Herzog, Fotos: Gian Paul Lozza
  • Viel reden hinter den Geleisen
    Die Stadt St. Gallen sucht mögliche Nutzungen des Areals Bahnhof Nord. Eine Testplanung klärt Bauvolumen und Freiräume, doch bleibt fraglich, ob das Projekt zu stemmen ist. Text: René Hornung
  • Ansichtssachen
    Bistro-Ensemble ‹Les Wagons› in Winterthur
    Whiteboards ‹Moving Walls› von Jörg Boner
    Interieur für ‹Rockefeller Dining Room› von Alfredo Häberli
    ‹Rudolf Schwarz and the Monumental Order of Things› von Adam Caruso und Helen Thomas
    Einbau Wohnung in Bauernhaus in Wattenwil
    Brillenkollektion ‹Dimension› von Sven Götti
    Schule Gartenhof in Allschwil
    Werkgruppe ‹Objets à fonction indéterminée› von Frédéric Dedelley
    Gleisquerung Stadtmitte in Winterthur
  • Die Lust an der poetischen Utopie
    Der englische Architekt, Künstler und Landschaftsschützer Bryan Cyril Thurston (83) lebt seit 1955 in der Schweiz. Die Wurzeln der Architektur sieht er in der Fantasie. 

Preis: CHF 18.00